Was kostet eine SQAT-Anfrage für mich als gehörlose/n Nutzer/in?

Eine Anfrage in Gebärdensprache über SQAT ist für hörbehinderte Nutzerinnen und Nutzer in jedem Fall kostenlos.

Ist die Videolänge für ein Anfrage-Video in Gebärdensprache begrenzt?

Ja, ein Anfrage-Video ist auf eine Länge von maximal 2 Minuten beschränkt. Sollte diese Zeit für Ihre Anfrage nicht genügen, nehmen Sie einfach ein zweites Video mit der “Fortsetzung” Ihrer Anfrage auf.

Kann ich mein Anfrage-Video noch einmal überprüfen oder neu aufnehmen,
bevor ich es abschicke?

Ja, nachdem Sie Ihre Aufnahme beendet haben, erscheint ein Dialogfenster, das Ihnen die Auswahl zwischen drei Optionen ermöglicht: Sie können
• sich Ihre Aufnahme noch einmal ansehen (“Abspielen”),
• die Aufnahme wiederholen (“Wiederholen”) oder
• dem weiteren Procedere folgen und die Anfrage abschicken.

Wo überall gibt es den SQAT-Service?

Alle aktuellen Institutionen und Unternehmen, die den SQAT-Service für ihre gehörlosen Nutzerinnen und Nutzer anbieten, finden Sie hier: Wo?

Wie sieht die Antwort auf meine Anfrage als gehörlose/r Nutzer bzw. Nutzerin aus?

Nach der Bearbeitung Ihrer Anfrage erhalten Sie eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese beinhaltet einen Link, der zu Ihrer persönlichen SQAT-Historie führt.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Persönliche SQAT-Historie

Wie lange dauert die Beantwortung meiner Anfrage per SQAT?

SQAT garantiert eine Bearbeitung eingehender Anfrage-Videos, inklusive Übersetzung in Schriftsprache, Qualitätskontrolle und Weiterleitung an den Anbieter der Webseite, innerhalb eines Werktages. Auch die Bearbeitung der schriftlichen Antwort des Anbieters der Webseite, inklusive Übersetzung in die Gebärdensprache, Qualitätskontrolle und Zustellung des Links zu Ihrer persönlichen SQAT-Historie an Sie, führen wir garantiert innerhalb eines Werktages durch.
Auf die dazwischen liegende Bearbeitungszeit für die Beantwortung Ihrer Anfrage aufseiten des Anbieters der Webseite haben wir keinen verbindlichen Einfluss. Erfahrungsgemäß können Sie mit einer Bearbeitungszeit für Ihre Anfrage von ungefähr drei Werktagen rechnen.

Welche Fragen kann ich per SQAT stellen?

SQAT ist nicht dazu gedacht, sensible persönliche Daten zwischen Ihnen und den Anbietern der Webseiten auszutauschen. Aus Datenschutzgründen bearbeitet SQAT also grundsätzlich keine Nutzeranfragen, die solche Daten beinhalten (wie beispielsweise die Übermittlung von persönlichen Falldaten, von Kontodaten und Ähnlichem).
Über SQAT können Inhalte thematisiert und geklärt werden, die allgemeiner Natur sind, zum Beispiel die Einholung von Informationen zu einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung, die Vereinbarung eines Gesprächstermins oder Ähnliches. Stellen Sie sich SQAT als Entsprechung zu einem Kontaktformular auf einer Homepage oder zu einer E-Mail vor. Diese sind in der Regel auch nicht dafür da, sensible persönliche Daten auszutauschen.

Sind meine Daten bei SQAT sicher? Wie lange werden sie gespeichert?

SQAT legt selbstverständlich größten Wert auf den Schutz Ihrer privaten Daten. Daher werden grundsätzlich keine Nutzeranfragen bearbeitet, die persönliche und/ oder sensible Daten beinhalten.
Darüber hinaus stellt SQAT sicher, dass bearbeitete Gebärdensprach-Anfragen nach spätestens 3 Monaten gelöscht werden.
Damit auch bei der Übermittlung der Daten zwischen Ihnen, der SQAT-Servicestelle sowie dem Anbieter der Webseiten alles sicher bleibt, werden sämtliche Daten per SSL verschlüsselt übertragen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: SSL-Verschlüsselung

Werden die Daten verschlüsselt übertragen?

Alle Daten, die während des SQAT-Kreislaufes über das SQAT-System ausgetauscht werden, werden in verschlüsselter Form übertragen. Dafür verwendet SQAT die aktuellste SSL-Verschlüsselungstechnologie. Sie als hörbehinderte Nutzerin  bzw. hörbehinderter Nutzer sowie die Anbieter der Webseiten können dadurch absolut sicher sein, dass Ihre Daten nicht an Dritte gelangen.
Erkennbar ist die SSL-Verbindung übrigens am s in der angezeigten Adresse des Webbrowsers: https://www.sqat.eu.

Die Verbindung zu SQAT ist per 256-bit-Verschlüsselung gesichert. Dabei kommt TLS 1.0 zum Einsatz.

SQAT ist trotz dieser Sicherheitsvorkehrungen im Übrigen nicht dazu gedacht, sensible persönliche Daten zwischen Ihnen und den Anbietern der Webseiten auszutauschen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Fragen zu persönlichen Daten

Welche technischen Voraussetzungen muss mein Computer erfüllen,
damit ich SQAT nutzen kann?

Um SQAT nutzen zu können, müssen Sie weder ein Programm herunterladen und installieren, noch müssen Sie sich irgendwo anmelden. Besuchen Sie einfach die Webseiten derjenigen Unternehmen, Behörden und Institutionen, die SQAT anbieten, und zeichnen Sie online und browserbasiert ein Anfrage-Video in Gebärdensprache auf.Damit Sie ein Video in übersetzbarer Qualität aufzeichnen können, sollten Sie über einen DSL-Anschluss verfügen, der mindestens 400 kbit/s Upload-Geschwindigkeit aufweist. Die Upload-Geschwindigkeit Ihres Internet-Anschlusses können Sie mit verschiedenen kostenlosen Tools im Internet testen.
Darüber hinaus benötigen Sie eine handelsübliche Webcam. Es kann sein, dass nach Öffnen des SQAT-Aufnahmefensters ein Dialogfenster “Einstellungen für Adobe Flash Player” erscheint. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Dialogfenster “Einstellungen Adobe Flash Player”

Nach Öffnen des SQAT-Aufnahmefensters erscheint ein Dialogfenster
“Einstellungen für Adobe Flash Player”. Was muss ich tun?

Das SQAT-Tool nutzt das Adobe Flash-Plugin für die Aufnahme von Gebärdensprach-Videos. Dieser ist in allen herkömmlichen Browsern bereits vorinstalliert.
Nach Öffnen des SQAT-Aufnahmefensters erscheint in der Regel ein Dialogfenster, welches mit “Einstellungen für Adobe Flash Player” überschrieben ist. Darin werden Sie aufgefordert, dem SQAT-Tool zu erlauben, dass Ihre Kamera für die Aufzeichnung des Anfrage-Videos verwendet wird. Das stellt eine standardmäßige zusätzliche Sicherheit für Sie als Nutzerin bzw. Nutzer dar, damit das Adobe Flash-Plugin nicht ohne Ihr Wissen auf Ihren Computer zugreift.
Klicken Sie auf “Zulassen”, wenn Sie ein Video aufzeichnen möchten. Falls Sie auf “Verweigern” klicken, kann der SQAT-Service leider nicht genutzt werden.

Welchen Browser sollte ich am besten verwenden, um den SQAT-Service zu nutzen?

Um den SQAT-Service zu nutzen, können Sie alle herkömmlichen Browser wie beispielsweise Internet Explorer, Firefox, Chrome oder Safari verwenden.

Muss ich auf meinem Computer ein Programm installieren,
um den SQAT-Service nutzen zu können?

Nein, Sie müssen weder ein Programm herunterladen und installieren, noch müssen Sie sich irgendwo anmelden, um SQAT nutzen zu können.
Weitere Informationen zu den technischen Voraussetzungen finden Sie hier: Technische Voraussetzungen

Auf meinem Computer wird mein Videobild nicht erkannt. Woran liegt das?

Sollte das SQAT-Aufnahmefenster nach dem Öffnen schwarz bleiben, hat das SQAT-Tool Ihre Kamera nicht erkannt. Falls Sie eine externe Webcam benutzen, prüfen Sie bitte zunächst, ob das Kabel richtig an Ihren Computer angeschlossen ist.
Klicken Sie dann im SQAT-Aufnahmefenster mit der rechten Maustaste auf den schwarzen Bereich und wählen Sie im erscheinenden Menüfenster den Menüpunkt “Einstellungen”. Dadurch öffnet sich ein Dialogfenster des für die SQAT-Aufnahme verwendeten Flash-Plugins. Hier klicken Sie auf den Reiter mit dem Webcam-Symbol. Nun können Sie mit Hilfe des Ausklappmenüs Ihre bevorzugte Webcam auswählen. Klicken Sie anschließend auf “Schließen”. Sollte das Aufnahmefenster weiterhin schwarz bleiben, wiederholen Sie den Vorgang und wählen Sie eine andere Kamera aus. In der Regel wird eine der vorhandenen Kameras durch das Flash-Plugin erkannt und akzeptiert.
Weitere Informationen zu den technischen Voraussetzungen finden Sie hier: Technische Voraussetzungen

Menü